Jupiter in Skorpion: Kann Zerstörung auch Glück bringen?

Jupiter in Skorpion: Kann Zerstörung auch Glück bringen?

Am 10. Oktober um 15.20 Uhr wechselt Jupiter das Tierkreiszeichen und tritt von der Waage in den Skorpion ein. Dort bleibt er bis zum 8. November 2018.

In dieser Zeit lenkt Jupiter unseren Blick in die Tiefe, auf die Schattenseiten und auf Schätze die im Untergrund verborgen sind. Wie du diese Zeit nutzen kannst erkläre ich dir in diesem Artikel.

Jupiter der Glücksplanet?

Jupiter wird meistens als Glücksplanet bezeichnet, was den Eindruck weckt, dass uns unter seinem Einfluss alles in den Schoß fällt und wir nicht viel dafür tun müssen, damit sich günstige Umstände einstellen. Dem ist aber nicht so! Jupiters Schattenseite ist die Bequemlichkeit und die Einstellung, dass bisher immer alles von selbst lief und es auch in Zukunft so sein wird – bis dann eines Tages etwas nicht mehr rund läuft und der verwöhnte Jupiter die Welt nicht mehr versteht.

Jupiter bringt gute Gelegenheiten, wenn du bereit bist dich weiterzuentwickeln, Neues zu lernen, die guten Gelegenheiten die sich dir bieten auch zu nutzen und über den Tellerrand zu blicken und vor allem auch dich vorwärts zu bewegen.

Dazu brauchst du Selbstvertrauen, Einsicht und das Vertrauen, dass es das Leben grundsätzlich gut mit dir meint. Bist du eher misstrauisch und pessimistisch kann eine Chance schnell vertan sein, weil du sie auf Herz und Nieren prüfst und Angst hast gewohnte Sicherheiten hinter dir zu lassen.

Dann bleibst du stehen, bist zwar abgesichert, aber irgendwie nicht weiter gekommen und gefangen im ewigen Trott. Dann zeigt sich Jupiter als Hoffnung, dass irgendwann doch noch dein Tag kommt der alles besser macht. Der kommt aber nicht, wenn du dich nicht auf den Weg machst und dich aus dem Bekannten hinausbewegst.

Jupiter in Skorpion geht in die Tiefe

Steht Jupiter im Zeichen Skorpion geht es in deine Tiefe. Es tauchen Fragen auf wie:

  • Welche verdrängten Einstellungen halten dich von deinem Glück ab?
  • Welche Bindungen, Ängste und Loyalitäten solltest du beiseite räumen, damit du wieder Freiraum für dein Weiterkommen hast?
  • Welche Eigenschaft an dir war für deine Erzieher ein Tabu und fehlt dir jetzt für Wachstum und Glück?

Nicht verarbeitete Verletzungen, tiefe Wunden, Traumata und Missbräuche können ins Bewusstsein kommen und mit Toleranz und einer neuen Sicht darauf für immer losgelassen und geheilt werden. So kann sich der Glücksplanet Jupiter schnell mal von seiner dunklen Seite zeigen, Schmerzen verursachen und erst nach dem Gang durch ein tiefes Tal neue Hoffnung, Befreiung und Vertrauen bringen.

Verdrängtes kommt in Bewegung

Das Horoskop des Zeichenwechsels enthält eine Animat-Figur. Diese Figur bringt zusätzlich zu Jupiter in Skorpion verdrängte Gefühle, Gedanken und Erinnerungen in Bewegung.

Die Opposition in der Figur zeigt eine Entweder-oder Haltung an und kann schnell von Zustimmung auf Ablehnung umschalten. Saturn und Mond bilden die Pole der Opposition, so stehen sich Gefühle, Kontaktbedürfnisse, Empfänglichkeit, geprägte Muster und Lebensernst, Selbstdisziplin, Abgrenzung, Absicherung gegenüber.
„Erst die Arbeit dann das Vergnügen“ ist das Motto Saturns –im Zeichen Schütze übertreibt er gerne, lässt nicht mit sich reden und weiß alles besser.„ Ich habe Bedürfnisse und will mich wohlfühlen“ sagt der Mond – im Zeichen Zwillinge ist er neugierig, will sich nicht festlegen und möchte über seine Gefühle reden.
Durch diese Spannung entsteht Bewegung, die mit der Venus/Mars-Konjunktion bearbeitet wird und durch einen Lernprozess, den der Mondknoten in Löwe anzeigt, gelöst werden kann.
Venus und Mars stehen für das ausgeglichene Tun, für Leistungsbereitschaft die sinnvoll ist und für inneren Frieden sorgt und für das Eintreten für seine Werte. Der Mondknoten in Löwe zeigt Persönlichkeitswachstum an.


Willst du zu dir stehen, selbstbewusst und voller Lebensfreude sein (Mondknoten in Löwe) dann solltest du deine unbewussten, immer gleich ablaufenden Muster (Mond) erkennen und mit Selbstverantwortung und Disziplin (Saturn) daran arbeiten. Bleib dabei deinen Werten treu, achte auf Ausgleich und inneren Frieden und bleib nicht in vertrauten, aber unguten Situationen oder Zuständen hängen, nur weil du dich dort sicher fühlst und Angst hast, dass das Neue oder andere auch nicht besser ist. Es geht nicht immer nur ums durchhalten (Saturn), deine Bedürfnisse wollen auch mal ausgedrückt und beachtet werden. Auch wenn dein innerer Saturn glaubt er weiß es besser.

Jupiter in Skorpion und die Kraft der Animatfigur helfen dir dabei Verdrängtes ins Bewusstsein zu holen und mit Vertrauen und Hoffnung vorwärts zu gehen. Das Sonne-Pluto-Quadrat, das auch im Horoskop des Zeichenwechsels steht, unterstützt die Veränderungsbereitschaft und Wandlungsfähigkeit zusätzlich.
Alte Glaubenssätze und Lebenseinstellungen sind nicht endlos gültig! Überprüfe ob sie noch auf dich persönlich zutreffen, stimmig für dich sind und dein Leben bereichern – wenn nicht hinterfrage sie, auch wenn es dir Angst und deine Schattenseiten sichtbar macht. Jupiter gibt dir die Zuversicht, dass es keinen Schatten ohne Licht gibt.

Ein Beispiel

Einer meiner Klienten z.B. hat in seiner Familie Bescheidenheit erlebt, die schon fast an Unterwürfigkeit grenzt. Verlange nichts, diene den anderen, kein Genuss und Sparsamkeit prägen die Familienatmosphäre.
Er ist sowieso nicht der Typ der über die Stränge schlägt, hat aber auch eine Schütze-Venus in seinem Horoskop, die sich gerne mal was leistet, aus dem Vollen schöpft und das verdiente Geld dazu nutzt etwas von der Welt zu sehen.
Er empfindet es heute noch als Tabu sich etwas zu kaufen was keinen direkten Nutzen hat, sondern nur dem Vergnügen dient, obwohl er hart dafür gearbeitet hat, seine finanzielle Situation voll im Griff hat und weiß was er ausgeben kann und was nicht.
Sein Schatten ist die Venus in Schütze die er als Verschwendungssucht ansieht und sich so immer wieder Dinge verweigert die sein Leben angenehm und genießerisch machen könnten.
Befreit er diese Venus aus ihrem Kellerdasein kann er sehr viel freier über sein eigenes Geld verfügen, sich ohne schlechtes Gewissen etwas Gutes tun und sich von der unguten Bindung an seine Familie lösen. Außerdem braucht er sich nicht mehr über Menschen wundern und aufregen die mit Geld nicht umgehen können, da er kein Feindbild mehr für seinen unbewussten Anteil braucht.

Solche unbewussten Glaubenssätze zu erkennen und sie zu verwandeln, ist wie einen verborgenen Schatz zu finden! Vorher allerdings ist es notwendig die Schaufel in die Hand zu nehmen, tief zu graben, zu erkennen was eigentlich los ist und das bisherige in Frage zu stellen.

Das kann auch mal durch Krisen führen, da sozusagen eine alte Form zerstört werden muss, damit eine neue entstehen kann. Es bringt dich aber dir selbst um vieles näher – kann es etwas wertvolleres geben?

 

Alles Gute
Andrea Bschlangaul

Wo geht deine Reise in die Tiefe hin? Das Horoskop kann dir die Richtung zeigen. Ich bin gerne für dich da! http://www.andrea-bschlangaul.de/angebot/

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Ein Kommentar

  1. Liebe Andrea,
    erstmal vielen Dank!
    Die Indianerweisheit ist wohl Wahr:Ich füttere Kiara meine weisse Wölfin (eines meiner Krafttiere).

    Viele liebe und herzliche Grüsse
    Anita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.