Skorpion: Das berühmt-berüchtigte Tierkreiszeichen steht jetzt hoch im Kurs

Skorpion:
Das berühmt-berüchtigte Tierkreiszeichen steht jetzt hoch im Kurs

Die Sonne steht jedes Jahr im Oktober/November im Skorpion und lenkt den Fokus in dieser Zeit auf die Themen die diesem Zeichen zugeordnet sind.

Dieses Jahr steht der Planet Jupiter ebenfalls im Zeichen Skorpion was nur alle 12 Jahre vorkommt (mehr dazu: http://www.andrea-bschlangaul.de/jupiter-in-skorpion-kann-zerstoerung-auch-glueck-bringen/) und seit einigen Tagen ist auch die Venus dort zu finden. Die Skorpion-Sonne bildet zusätzlich seit 9. November ein Sextil zu Pluto, dem Herrscher des Skorpionzeichens. Gleichzeitig steht uns ein Uranus/Saturn-Trigon zu Verfügung, dass bis Mitte Dezember wirksam ist.


Was bedeutet das? 

Das alles zusammen bedeutet, dass tiefe, tabuisierte, ausgegrenzte Themen (Skorpion) den Weg ins Bewusstsein finden (Jupiter) und verständnisvoll (Venus) angeschaut werden wollen damit es endgültig zur Befreiung (Saturn/Uranus) kommen kann.

Die „Paradise Papers“ und der Skandal um den US-Filmproduzenten Harvey Weinstein sind Beispiele für diese Zeitqualität. Unter dem Motto „Paradise Papers“ veröffentlichten investigative (aufdeckende, genau nachforschende) Journalisten Auswertungen von geheimen Daten, die Steuertricks von Superreichen aufdecken, die den Staat um Millionen Steuereinnahmen bringen. Der nachforschende und aufdeckende Journalist kann dabei eins zu eins mit Jupiter im Skorpion übersetzt werden. Jupiter ist der, der sein Wissen veröffentlicht; Skorpion ist das Zeichen das forscht und nachbohrt um alles Verborgene aufzudecken. Über Harvey Weinsteins Sexskandal (Sexualität ist ein Skorpionthema)  haben ebenfalls als erstes zwei Journalistinnen der New York Times berichtet.

Jupiter meint es dabei grundsätzlich gut, das ist seine Eigenart – wo bei solchen Ereignissen allerdings das Gute sein soll ist eine berechtigte Frage! Das Gute liegt in dieser Zeit im Aufdecken von Machenschaften die lange unbemerkt im Dunklen ihr Unwesen treiben und jetzt mit geballter Macht aufbrechen. Ohne das Bewusstwerden dieser Schatten ist keine Gegenmaßnahme, keine Lösung und keine Sensibilisierung für diese Themen möglich. Alles was hinten runter fällt und nicht wahrgenommen wird kann dort unbeschwert wuchern wie die Hecke um Dornröschens Schloss.


Gut und Böse

Viele Menschen reagieren wütend auf solche Enthüllungen, bei den Steuertricks geht es ja auch um Geld das eigentlich der Allgemeinheit zusteht – und bei Geld hört sich ja der Spaß bekanntlich auf! Trotzdem sollten wir, ganz nach Jupiters Art, auch das Positive und den Sinn hinter solchen Enthüllungen sehen  und uns bewusst machen , dass das Gute und das Böse oft nicht weit voneinander entfernt sind und es an jedem Einzelnen von uns liegt welche Seite siegt.

Dazu passt die Geschichte dann wieder, die ich im letzten Newsletter schon erwähnt habe:
EINE INDIANER WEISHEIT:
Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkelsohn am Lagerfeuer von einem Kampf, der in jedem Menschen tobt.
Er sagte: „Mein Sohn, der Kampf wird von zwei Wölfen ausgefochten, die in jedem von uns wohnen.“
Einer ist böse.Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und das Ego.
Der andere ist gut.
Er ist die Freude, der Friede, die Liebe, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, die Aufrichtigkeit, das Mitgefühl und der Glaube.
Der Enkel dachte einige Zeit über die Worte seines Großvaters nach, und fragte dann: Welcher der beiden Wölfe gewinnt?
Der alte Cherokee antwortete: „Der, den du fütterst!“ 

Ob du froh darüber bist, dass sich der Müll nun zeigt und entsorgt werden kann oder ob du Gift verspritzt um deinem Ärger Luft zu machen bleibt letztendlich dir selbst überlassen.
Mit Jupiter im Skorpion ist es aber auch an der Zeit zu lernen für was und wen du deine Kraft und Substanz verschwendest und was du an Emotionen loslassen kannst um im Saft zu bleiben. Wem nützt es wenn du dich ärgerst und über das Schlechte in der Welt schimpfst und was verändert es? Geht es dir gut damit? Erinnere dich: Jupiter will das Gute! 😉 …und er will Wachstum und dass wir über den Tellerrand hinausschauen. Hinter die Kulissen der Reichen und Mächtigen zu schauen und zu erkennen, dass sie keine Götter und Heiligen sind, kann dir innere Größe verleihen. Wir sind alle gleich, egal ob arm, reich, berühmt oder unscheinbar!

Welche Themen betrifft es?

In der Skorpionzeit vom 23. Oktober bis 22. November kannst du dich zurückziehen, nach innen gehen und erforschen was du verändern, ausmisten und zurücklassen willst, um ganz viel Platz für das wichtige im Leben zu haben.

In diesem Jahr hilft dir Jupiter dabei, kräftig zu wachsen, dein Bewusstsein zu schärfen, herauszufinden was dich wirklich reich macht und dich auf deine wahren Ziele zu konzentrieren. Das Saturn/Uranus-Trigon unterstützt dich dabei Veränderungen und Erneuerungen endlich konkret anzupacken und zu realisieren. Wichtig dabei ist, dass du Ausdauer, Disziplin und den nötigen Ernst mitbringst. Mach einen Plan, den du bewältigen kannst und schau was dir noch im Weg steht. Dann arbeite Schritt für Schritt daran und überwinde die Dämonen in dir.

Themenkreise die betroffen sein können:

  • Geldthemen (z. B. Schulden, Erbschaften, Abhängigkeiten, Investitionen, Umgang mit Geld)
  • Ehe und feste Partnerschaften
  • Sexualität
  • Tod, Sterben und welchen Zugang du dazu hast
  • was dich aus der Kindheit und deinen Vorfahren unbewusst beeinflusst
  • emotionale Verstrickungen, die dich binden und von deinen eigentlichem Potential abhalten
  • Vorstellungen und Zielen treu bleiben und sie verwirklichen
  • dich auf dich konzentrieren und wahrhaftiger werden
  • Talente und Ressourcen entdecken, schulen, einsetzen
  • Erkennen was dich daran hindert die Komfortzone zu verlassen
  • (Psycho)Therapie, Reinkarnation, Trauerbewältigung
  • Entrümpeln und ein Bewusstsein für das Wesentliche entwickeln
  • dir selbst näher kommen durch Kurse, Lehrer, Mentoren usw.
  • mehr du selbst werden

Die Venus steht noch bis 1. Dezember im Skorpion. In diesem Zeitraum können vermehrt Liebe, Partnerschaft, Selbstwert, Geld, Genuss(fähigkeit), intensive Leidenschaft, Eifersucht, Bequemlichkeit u.ä. eine Rolle spielen.

Die Venus trifft auf ihrem Weg durch das Zeichen Skorpion auf Neptun (bis 21.11.). Das ist eine gute Zeit um sich für die Liebe zu öffnen, Selbstwertthemen zu heilen, Illusionen in Partnerschaften und Geldangelegenheiten zu erkennen und aufzulösen, Prinzipien und fixe Vorstellungen von Sicherheit loszulassen, sich zu trennen wenn es nur noch enttäuschend ist,  geistige und spirituelle Werte zu erkennen und sich mit Sucht und Realitätsflucht zu beschäftigen (ich hoffe im guten Sinne!). Zusammen mit dem Saturn/Uranus-Trigon ist es durchaus möglich sich mit Selbstdisziplin aus Abhängigkeiten zu befreien, die Komfortzone zu sprengen und  sich bewusst zu werden, dass Bequemlichkeit oft der Grund ist warum sich nichts zum Guten ändert oder entwickelt. Es kann dir auch der Durchbruch zu einer neuen Weltsicht gelingen, die die unsichtbare Ebene des Lebens miteinbezieht. Vor allem, wenn es schwierig wird, kann es sehr hilfreich sein an etwas zu glauben, dass nicht nur mit dem Verstand erklärbar ist.

Zum Thema Licht und Schatten habe ich noch einen Tagesgedanken von Omraam Mikhael Aivanhov für dich, den ich sehr wertvoll finde. Vielleicht inspiriert er dich auch! Hier der Link: https://prosveta.de/tagesgedanken/5-november-2017/

Liebe Grüße und eine erhellende Zeit!
Andrea Bschlangaul

Hast du dringende Fragen zu einem Thema? Wünschst du dir Orientierung? Ich bin gerne für dich da! http://www.andrea-bschlangaul.de/angebot/

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.