Was dich im „Steinbock-Jahr“ 2018 erwartet

Was steckt im Prinzip Steinbock?

Wie bei allen  kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock) geht es im Steinbock um den  Willen und  die Kraft sich selbst durchzusetzen und als Mensch vorwärts zu kommen. Steinbock ist ein Zeichen, dass sehr viel mit Reife  zu tun hat. Es ist ein Zeichen der Disziplin und gibt die Energie und Kraft, sich selbst dazu zu bringen etwas zu tun und durchzuhalten das Überwindung kostet.

Außerdem steht das Zeichen Steinbock für Ordnung und Gesetze, die das menschliche Miteinander regeln und die für alle gelten. Dabei haben persönliche Vorlieben und Befindlichkeiten keinen Platz. Wer gegen Gesetze verstößt wird bestraft, ihre  Einhaltung  ist Pflicht. Der Steinbock ist  ein harter Realist, der Grenzen aufzeigt und alles an festen Maßstäben misst, die Stabilität bringen.

Staatsordnungen, Gesetzbücher, „ Das was man tut und nicht tut“ sind  Schlagwörter  des Zeichens Steinbock.  Er hütet über Gesetz und Ordnung und macht sich als innerer Kritiker bemerkbar, der das Leben madig machen kann.

Was treibt den Steinbock an?

Das Zeichen Steinbock fordert zur Selbstverwirklichung auf, aber im Rahmen der Bedingungen, die das Leben vorgibt und die nicht zu ändern sind. Nimmt man das eigene Schicksal an, meistert Umstände und nutzt die Fähigkeit sich durchzukämpfen ergibt sich daraus ein gereifter Mensch, der mit seiner Erfahrung andere führen kann. Zur Menschenführung befähigt Steinbockbetonte  auch der weiche, mitfühlende Kern, der in ihnen steckt.
Sich Herausforderungen stellen zu können spornt Steinbockbetonte an. Den Steinbock treiben Ziele an, die er durch Arbeit und Leistungsbereitschaft erreichen kann. Er kann auch Aufgaben und Herausforderungen bewältigen, die ihn nicht begeistern, die er aber als Pflicht ansieht. Regeln, Ordnungen und Pflichten zu erfüllen fällt ihm leichter als anderen Zeichen.
Das mag sich sehr streng und lebensfeindlich anhören, ist aber immens wichtig, wenn es darum geht Verantwortung für das eigene Leben und das anderer zu übernehmen. Wo wären wir, wenn es keine Regeln für ein geordnetes Miteinander gäbe?
Und welche Kraft würde uns helfen, wenn es darum  geht, etwas durchzuhalten was wichtig für unser Wohlbefinden und Vorwärtskommen ist.

In welche Fallen kann man tappen?

Steinbockbetonte Menschen  werden meist schon früh in ihrem Leben mit Selbstbeschränkung, Verantwortung und Verpflichtung konfrontiert und empfinden das Leben daher oft als mühselig. Sie vergleichen es  mit einer langen, harten, entbehrungsreichen   Bergtour.   Sie konnten meist nie wirklich Kinder sein und haben früh gelernt auf eigenen Beinen zu stehen oder wurden von  strengen Erziehungsregeln  so stark geprägt, dass sie sich immer nach äußeren Strukturen richten. Das macht sie im Endeffekt zu  funktionierenden Gesellschaftsmitgliedern hält sie aber von Eigenständigkeit und freiem Willen ab. Im Laufe ihres Lebens haben sie aber durch ihren realitätsbezogenen Ehrgeiz die Kraft sich aus Einengung zu befreien, was für ein selbstbestimmtes Leben auch wichtig ist!

Steinböcke sind ehrgeizige, tüchtige Menschen, die Leistung  bringen um große Ziele zu erreichen. Dadurch erarbeiten sie sich Anerkennung und Kompetenz.  Sie neigen allerdings auch zur Selbstüberforderung, verausgaben sich dann über die Grenze und neigen zu Depressionen.
Sie  messen den Wert ihres Erfolges daran, wieviele Schwierigkeiten und Hindernisse sie überwinden konnten.  Sie sind leicht erreichtem Erfolg gegenüber eher misstrauisch und haben oft das Gefühl, dass etwas, was nicht mit hartem Einsatz gelungen ist, nicht wertvoll oder nicht ausreichend ist. Diese Falle sollten sie dringend im Auge behalten und immer wieder hinterfragen.

Die Eigenschaften für die sehr geschätzt werden sind Leistungswille, hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Struktur- und Ordnungssinn. Sie können auch ihre persönlichen Bedürfnisse für eine übergeordnete Aufgabe zurückstellen, was sie zu gefragten, treuen Arbeitern oder Führungskräften macht. Dabei besteht jedoch die Gefahr das Privatleben zu vernachlässigen. Ein typischer Vertreter des Steinbockprinzips ist die graue Eminenz, die als Manager eines großen Konzerns alles für die Firma tut und später von seinen Kindern hart ins Gericht genommen wird, weil er als Vater versagt hat.
Was steinbockbetonten Menschen das Leben schwer machen kann ist nicht zuletzt der gnadenlose innere Kritiker, der alle Handlungen und Vorhaben beurteilt und ständig bewertet ob sie gut genug, regelentsprechend und „gesetzlich“ richtig sind. Um das zu überwinden ist es notwendig, eigene, persönliche Maßstäbe zu entwickeln und diese dann dementsprechend zu befolgen und strikt einzuhalten. Für sich selbst zu sorgen und auf eine angemessene Bedürfnisbefriedigung zu achten ist etwas das Steinböcke  auf keinen Fall vernachlässigen sollten.

2018 – ein Steinbock-Jahr

Welches von diesen genannten Themen kennst du? Hast du schon bemerkt, dass in einem Bereich deines Lebens eine Herausforderung auf dich wartet? Oder möchtest du endlich etwas anpacken, das du dir nie zugetraut hast? Dann hast du wahrscheinlich den Steinbock in dir schon gespürt.

2018 steht Pluto (seit 2008) weiter im Steinbock, Saturn steht seit 20.Dezember 2017 dort, die Venus steht seit Weihnachten und noch bis 19. Januar im Steinbock und zwischendurch laufen Mond und Merkur ja immer wieder da durch.

Was heißt das nun für dich?

In diesem Jahr hast du die Möglichkeit dich mit Disziplin, Beruf und Durchhaltevermögen auseinanderzusetzen. Frage dich ganz ernsthaft, wo du bis Dezember 2020 (bis dahin steht Saturn im Steinbock) sein möchtest und fang an einen Plan und die ersten Schritte zu machen. Setze dich intensiv mit deinen Grenzen auseinander und mache dir bewusst wieviel Zeit du investieren kannst und vor allem willst!

Damit du deine Ziele erreichen und Herausforderungen bestehen kannst, ist es wichtig Prioritäten zu setzen und andere um dich herum ebenfalls zu mehr Verantwortung zu bringen. Ich denke da speziell auch an Mütter, die sich um Kinder kümmern und keinen Platz mehr für  eigene Interessen haben. Auch die Kinder haben mit der Steinbockbetonung in diesem Jahr die Chance selbstständiger zu werden!
Finde heraus welche Aufgaben du wirklich machen musst und was davon du delegieren kannst. Jetzt hast du die Kraft dazu mehr an dich zu denken, Schuldgefühle loszulassen und deinem schlechten Gewissen die rote Karte zu zeigen!

Überlege dir ob du wirklich nur durch Leistung etwas wert bist (falls dich dieses Thema betrifft). Fühlst du einen Mangel in dir, den du durch gute Leistung und ein hohes Arbeitspensum ausgleichen willst? Dann kannst du vielleicht einmal darauf achten, was dir an anderen Menschen gefällt. Was macht andere zu deinen Freunden? Ist das wirklich ihr beruflicher Status, ihre Arbeit oder das was sie im Leben geleistet haben? Siehst du! Warum sollte es dann bei dir anders sein!?

Wo willst du dich aufs Wesentliche konzentrieren und unnötige Belastungen loslassen? Mach einen Schlussstrich unter Dinge die zu viel Aufwand, wertvolle Lebenszeit und Einsatz verlangen. Dazu gehören auch Ängste und eingewachsene Regeln, die dich davon abhalten etwas anzupacken was du dir eigentlich wünschst und (heimlich?) zutraust. 😉

Hattest du seit 2008 irgendeinen Lebensbereich wo es zu Krisen, einschneidenden Veränderungen oder Verlusten kam? Dann wirst du dort wahrscheinlich bemerken, dass jetzt erneute Hinweise und Prüfungen kommen, die dich dazu auffordern genau zu prüfen ob du standhaft, konsequent oder noch immer traurig usw. bist. Pluto hat in dem Bereich den er im Zeichen Steinbock schon durchlaufen hat aufgewühlt und umgegraben. Jetzt kommt Saturn langsam hinterher und prüft ob da alles so ist wie es sich gehört.
Das kann sich so anfühlen als ob ein ewig gleiches Thema, dass du schon abgehakt hattest nochmal auftaucht, du aber jetzt wirklich keinen Bock mehr drauf hast und es endgültig zum Teufel schickst. …oder endlich eine endgültige Entscheidung triffst und dich zu deinen Gunsten verpflichtest. Eine große Last kann abfallen!


Zusammen mit dem Sextil, dass Jupiter im Skorpion zu Pluto im Steinbock bildet hast du jetzt die Möglichkeit Trauer, Verluste, krisenhafte Ereignisse und alles was dir jemals den Boden unter den Füßen weggezogen als Chance zu sehen. In allem was uns das Schicksal beschert können wir unsere Kraft erfahren. Schaffst du es dich von Leid und Schuldzuweisungen zu trennen, dann ist sehr viel Wachstum für dich drin. Die Vergangenheit mit allem was da in dir noch hängengeblieben ist kannst du verarbeiten und bewusst hinter dir lassen! Gib dir selbst die Möglichkeit freier, selbstbestimmter und verantwortungsvoller zu werden. Jetzt zahlt sich das aus!

Liebe Grüße
Andrea Bschlangaul 

Hier findest du ein Horoskopbeispiel dazu: http://www.andrea-bschlangaul.de/horoskopbeispiel-ein-doppelter-steinbock/

Willst du genaueres über deine Aufgaben und Chancen wissen? Dann buche ein Beratungsgespräch:  http://www.andrea-bschlangaul.de/angebot/

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Ein Kommentar

  1. Liebe Andrea,
    ich als Steinbockgeborene fand deinen Beitrag sehr inspirierend. Freue mich schon auf weitere Blogartikel.
    Viele Grüße Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.