Horoskop des Monats- Partnervergleich

Horoskop des Monats – Partnervergleich

Horoskop des Monats Partnervergleich

Dieses Mal habe ich mir für das „Horoskop des Monats“ einen Partnervergleich ausgesucht.
Bei diesem Vergleich hat mich sehr beeindruckt, wie man mithilfe des Mondknotenhoroskops (einer Spezialität der Huberastrologie) unbewusste Muster aufdecken kann.
In diesem Fall war es ein richtig guter, aufhellender Aha-Effekt, der viel Gutes bewirkt.

Vergleich der Häuserhoroskope (Häuserklick)

Diese beiden Partner haben sich auf einer Geburtstagsfeier einer gemeinsamen Bekannten kennengelernt. Die Frau erzählt, dass sie seine offene Art, mit ihr ein Gespräch anzufangen beeindruckt hat. Sie habe sich bei ihm gesehen- und wohlgefühlt

Zu sehen ist das erstmal im Vergleich der beiden Häuserhoroskope. Das Häuserhoroskop ist, wie das Mondknotenhoroskop, eine Spezialität der Huberastrologie und zeigt an, wie man sich im Alltag bewegt und wie die Umwelt auf einen einwirkt.

Horoskop des Monats Partnervergleich

Hier sieht man das am DC, dem Punkt der Begegnung, der Merkur von beiden Partnern auf den jeweils anderen trifft.
Bei der Frau steht er im Zeichen Krebs, was ein eher introvertiertes Zeichen ist und sich beim anderen wohlfühlen möchte.
Beim Mann steht Merkur im Zeichen Schütze. Schütze ist ein extrovertiertes Zeichen, das offen und weltgewandt daherkommt.
Beides passt zu der Aussage der Frau.

Im Vergleich der Häuserhoroskope (Häuserklick) werden nur Konjunktionen und Oppositionen eingezeichnet. Konjunktionen sind Klickstellen, wo man andockt und sich sofort versteht, Oppositionen sind Ergänzungsmöglichkeiten, die sich als Aufgabe zeigen.

Hier ist also die Konjunktion zwischen Merkur und Merkur ein Verständigungspunkt. Genauso wie die Konjunktion zwischen ihrem Mond in Schütze und seinem Saturn im Zeichen Fische (links oben).

Was aber hier nicht zu erkennen ist, ist die Tatsache, dass sie das Gefühl hat, dass er sich immer wieder aus Verantwortungen flüchtet und sie dadurch gezwungen wird, sich um das zu kümmern, was sonst keiner auf sich nimmt.

Vergleich der Mondknotenhoroskope (Mondknotenklick)

Man könnte es schon an seinem schwachen Saturn in Fische festmachen, der auf ein  schwaches (Fische) Pflichtgefühl (Saturn) hinweist. Aber da dort der Mond der Frau andockt, erklärt das nicht, dass sie sich so beschwert fühlt. Der Mond fühlt sich eher ungeliebt und in seinen Bedürfnissen nicht gesehen. Die Schwere und die Last weisen auf Saturn hin.

Deshalb habe ich einen Blick in den Mondknotenklick geworfen. Bei diesem Horoskop werden die beiden Mondknotenhoroskope verglichen, die das Unbewusste, das unter der Oberfläche wirkt, abbilden. Dort sehen wir Prägungen und Muster, die wir nicht sofort greifen können.

Horoskop des Monats Partnervergleich

Hier steht der Saturn der Frau im 1. Haus und im Zeichen Widder. Gegenüber (in Opposition) steht die Sonne des Mannes im Zeichen Skorpion.
Er fordert also mit seiner Eigenart (Sonne) ihr Pflichtgefühl (Saturn) heraus.

Ihr Saturn im Widder ist sehr leistungsstark, fackelt nicht lange und packt an. Das kann dazu führen, dass sie viel zu oft über ihre Belastungsgrenze geht, weil sie zupackt, wenn etwas ansteht. In ihrem Unbewussten ist abgespeichert, dass das Leben mit Arbeit, Durchhalten und Leistung verbunden ist (Saturn im 1. Haus) und sie deshalb nicht tun kann wie sie will. Sich zurücknehmen, funktionieren und anpacken gehören zu ihr.

Die Sonne steht für Autonomie und Eigenbestimmung und hat im Zeichen Skorpion immer eine feste Vorstellung. Er trifft mit seinem „Ich tue was ich will und wie ich mir das vorstelle“ auf das Pflichtbewusstsein seiner Frau. Das ist ganz praktisch, solange er tun kann, was er will und sie das erledigt, was an Pflichten und Organisation bei einem Haushalt mit drei Kindern eben zu tun ist.

Horoskop des Monats Partnervergleich

Das Gefühl der Frau, dass er sich immer wieder rauszieht, flüchtet und vieles nicht wahrnimmt, ordne ich dem Fische/ Neptun- Prinzip zu.
Dazu ist es ganz interessant das Häuserhoroskop des Mannes anzuschauen, da es anzeigt, wie er sich im Alltag bewegt.

Dort verbindet sich seine Sonne in einer weiten, aber anscheinend durchaus spürbaren, Konjunktion mit Neptun, die über ein Trigon mit dem Mond im 10. Haus verbunden ist. Er neigt also tatsächlich dazu sich rauszuziehen und seine Bedürfnisse (Mond) an die erste Stelle zu setzen (10. Haus).

Das fühlt sich für den realitätsbezogenen, verantwortungsbewussten Saturn der Frau durchaus so an, als ob er den lästigen Kram vernachlässigt und sich das Leben leicht und schön macht, ohne sich bewusst zu sein, was sie dafür an Arbeit nachholen muss.

Ein weiterer Punkt im Mondknotenvergleich ist die Konjunktion zwischen ihrem Mars (k) und seinem Neptun (x). Dort wo sie tut (Mars) ist er abwesend, zu bequem (Neptun) oder will sich nicht festlegen lassen. In diesem Fall ist die Andockstelle zuerst einmal etwas das sich zusammenfügt, wird aber dort zum Problem, wo sich Mars irgendwann erschöpft, weil er immer wieder auf Enttäuschungen und Schwächen trifft (Neptun).

Fazit und Lösungsmöglichkeiten

Wie können diese Erkenntnisse nun helfen und umgesetzt werden?

Die Frau kann ihr unbewusstes Muster, sich zu viel Verantwortung aufzubürden und ihre eigenen Bedürfnisse zu vernachlässigen, durchbrechen. Sie kann lernen Nein zu sagen, Unterstützung einzufordern und anfallende Arbeiten auf die Familienmitglieder zu verteilen.

Das ist bei einem eingeprägten Muster nicht immer leicht und da Saturn daran beteiligt ist, sicher mit Schuldgefühlen und einem schlechten Gewissen verbunden.
Dabei kann ihr aber helfen, dass sie sich bewusst macht, dass es ihr gutes Recht und ihre Aufgabe ist, auf sich zu achten. Saturn ist der Planet, der uns vor Aufgaben und Herausforderungen stellt, die wir meistern können.  Diese Sichtweise kommt einem saturnbetonten Menschen sehr entgegen. Leistungsträger wollen eben Aufgaben abarbeiten und fühlen sich abgeholt, wenn es etwas zu meistern gibt.

Die Aufgabe des Mannes ist erstmal hinschauen und präsent bleiben. Seine Fluchttendenz kann Schaden anrichten, da er jeder Auseinandersetzung ausweicht und so vieles unter den Teppich gekehrt wird, was schließlich ganz subtil die Beziehung zu seiner Frau auflöst.
Liegt ihm etwas an dieser Beziehung, sollte er Stellung beziehen, Verantwortung für das Gelingen übernehmen und mehr das Miteinander leben.
Mit seiner Skorpionsonne ist er aber ein Mensch, der sich sehr verändern kann, wenn er Verlustängste spürt. Das kann ihm zugutekommen bei dieser Aufgabe.

Um diese Gegensätze überwinden zu können, sind die Andockstellen, die man an den Konjunktionen sieht, sehr wichtig. Diese Stellen können abgerufen werden, da man dort Verständnis findet.

Bei diesem Paar war das zum einen die Konjunktion der beiden Merkure im Häuserklick. Da geht es erstmal ums Reden, ums Zuhören und um die Verständigung. Beide sollten sich immer wieder austauschen, die Dinge so besprechen, das gegenseitiges Verständnis da ist und Regelungen getroffen werden, die beiden gerecht werden.

Zum anderen die Konjunktion von Mond und Saturn im Häuserklick. Er stützt mit seinem Fischesaturn gerne Menschen, die Hilfe brauchen und hat eigentlich ein weiches Herz. Das kommt dem Mond der Frau sehr entgegen, wenn sie sich überfordert fühlt. Hier kann man gut ansetzen, wenn man darauf achtet, dass die beiden Planeten in sehr unterschiedlichen Elementen stehen. Ihr Mond steht in einem selbstbestimmten Feuerzeichen, sein Saturn in einem beziehungsbezogenen Wasserzeichen.
Da ist es wichtig ein gutes Gleichgewicht zwischen schwächendem Mitleid und hilfreicher Unterstützung zu finden, die den anderen nicht erdrückt.  Aber darüber können die beiden ja reden! 😉

Hier kannst du dich für den Newsletter eintragen und als Geschenk mein E-Book bekommen:
https://www.andrea-bschlangaul.de/tierkreiszeichen-bedeutung-e-book-12-zeichen-12-wege/

Hier gehts zum kostenlosen Vorgespräch: Kontakt

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.