Steinbock und Wassermann – Kaiserin Elisabeth

Steinbock und Wassermann – Kaiserin Elisabeth

Die Sonne hat gerade das Zeichen gewechselt und ist vom Steinbock in den Wassermann weitergezogen.

Ich habe für das Horoskop des Monats Kaiserin Elisabeth ausgesucht, weil die beiden Zeichen Steinbock und Wassermann in ihrem Horoskop mit Planeten besetzt sind und sie ihr Leben lang mit diesem Widerspruch zu kämpfen hatte.
Ich habe gerade ihre Biografie gelesen (Brigitte Hamann: Elisabeth Kaiserin wider Willen) und richte die Deutung ihres Horoskop nach den Angaben dort aus.

Steinbock und Wassermann - Kaiserin Elisabeth

Kaiserin Elisabeth – zwei Seiten

Kaiserin Elisabeth ist vom Typ her ein Steinbock (Sonne, Merkur und Mars im Zeichen Steinbock). Das heißt, dass sie ein sehr diszipliniertes, leistungsorientiertes, aber auch schwermütiges, strenges Wesen hat. Sie nimmt das Leben nicht leicht, sondern eher als Bürde. Ihre Mutter Ludovika sagte selbst, dass Sisi zu Schwermut neigt. Ein Leben lang, war Sisi sehr streng zu sich selbst und verlangte sich viel ab.

Immer wieder taucht in dem Buch auf, dass Sisi sehr sensibel und hochemotional war. Als sie sich mit Kaiser Franz Joseph verlobte weinte sie fast ständig. Sie hatte Angst vor der großen Aufgabe und allem was am Wiener Hof auf sie zukommen würde und sagte: „Ich habe den Kaiser so lieb! Wenn er nur kein Kaiser wäre!“

Ihre Steinbockart und die Konjunktion zwischen Mond und Saturn, ergeben ein gutes Gespür für Verantwortung, Schuld und Herausforderungen, die nicht leicht zu stemmen sind.
Mit dem Mond in Skorpion ist sie zu tiefen, extremen Gefühlen fähig.

Die andere Seite in ihr ist freiheitsliebend, kann provozieren und sich gegen die Tradition auflehnen: Venus und Neptun im Wassermann und Uranus als Herrscher von Wassermann im Sextil zur Sonne.

Grenzen zu sprengen, Freiheiten zu haben, ausbrechen zu können und mit dem Fortschritt zu gehen, gehört genauso zu ihr, wie Strenge, Disziplin und Verantwortungsgefühl.

Kein Wunder, dass sie die Herausforderung Kaiserin zu werden annahm (oder zur damaligen Zeit auch musste), aber später immer wieder mit dieser Pflicht haderte.

Steinbock und Wassermann - Kaiserin Elisabeth

Kaiserin Elisabeth – exzentrische Züge

Was sehr oft für Differenzen sorgte war die Tatsache, dass Sisi nicht viel von der Monarchie und der Alleinherrschaft des Kaisers hielt. Sie war für die Republik und dafür, dass das Volk mehr Rechte bekommt. Der Wassermann-Anteil in ihr ist humanitär und steht für Freiheit, Brüderlichkeit, Gleichheit.

Das Prinzip Wassermann mit Uranus als zugehörigem Planet hat auch exzentrische Züge, die oft als Verrücktheiten wahrgenommen werden.
Kaiserin Sisi hatte auch so einige Spleens, mit denen sie den Wiener Hof provozierte und die etwas verrückt daherkommen.

Sie ritt zum Beispiel gefährliche, riskante Pferderennen, verkleidete sich schon mal als Junge beim Ausreiten und trug dabei natürlich Hosen. Für die damalige Zeit undenkbar, vor allem für eine Kaiserin. Sie trieb viel Sport, hungerte bis zur Magerkeit und wanderte exzessiv in Gewaltmärschen bis zu 50 km. Für diese ausdauernden Verrücktheiten, konnte sie ihre selbstdisziplinierte, harte Steinbockseite gut nutzen.

Später ernährte sie sich ausschließlich von Milch und Eiern. Die Milch musste von bestimmten Kühen sein, so dass auf alle ihre Reisen Kühe mitgenommen werden mussten.

Eine Vertraute, ihre Nichte Marie Wallersee, drückte es so aus:“ Ich genoss in vollen Zügen die langen Ritte mit der Kaiserin, die bisweilen einen Gefallen daran fand, sich als Knabe zu verkleiden. Natürlich musste ich ihrem Beispiel folgen; doch ich entsinne mich noch der Scham, die mich marterte, als ich mich zum ersten Mal in Hosen sah.“

Außerdem ließ sie sich in ihrem Schloss in Ungarn eine Manege bauen und arbeitete mit Zirkuspferden.
Marie Wallersee:“ Es bot einen reizenden Anblick, wenn Tante in ihrem schwarzsamtenen Kostüm ihren kleinen Araber rings um den Ring im Tanzschritt führte. Für eine Kaiserin war es freilich eine etwas ungewöhnliche Beschäftigung.“

Dieser Wesenszug, der Distanz zu Festgefahrenem und Freiheiten braucht, führte dazu, dass Elisabeth immer wieder ausbrach und verreiste. Sie entzog sich so den ganzen festgefügten, strengen höfischen Regeln und Abläufen, die sie schwer belasteten.

Steinbock und Wassermann - Kaiserin Elisabeth

Kaiserin Elisabeth – Krankheiten

Eine dieser höfischen Regeln war, dass sie keiner ansprechen durfte, außer, wenn sie es erlaubte. Und dann auch nur bestimmte Menschen, die standesgemäß waren. Ihren Kummer und ihr Heimweh, das sie hatte als sie durch die Hochzeit von zu Hause weggehen musste, konnte sie so mit niemandem teilen.
In den Flitterwochen hat sie ein Gedicht geschrieben, in dem dieser Vers vorkommt:

Ich bin erwacht in einem Kerker,
und Fesseln sind an meiner Hand.
Und meine Sehnsucht immer stärker –
Und Freiheit! Du mir abgewandt.

Der Kaiser arbeitete in den Flitterwochen weiter wie bisher und Sisi war den ganzen Tag alleine in Schloss Laxenburg.

Ihr fehlte die Freiheit hinzugehen wohin sie wollte (Wassermann, Uranus), die emotionale Beziehung und tiefe Verbindung zu Menschen, die ihr nahestehen (Mond in Skorpion) und eine verlässliche Person, die ihre Seele stabilisieren hätte können (Saturn Konj. Mond).

Mit der Mond-Saturn-Konjunktion im Zeichen Skorpion fällt es ihr schwer mit Trennungen und einschneidenden Veränderungen umzugehen. Da sie ihrer Familie sehr nahestand und dazu noch, kurz vor der Verlobung mit dem Kaiser, ihre erste Liebe verstorben war, muss das die Hölle für sie gewesen sein.
Der Tod ihres ersten Kindes Sophie stürzte sie später in eine tiefe Trauer, die sie schwer überwinden konnte.
Man kann sich gut vorstellen, dass das den Grundstein für ihre Depressionen, selbstzerstörerischen Tendenzen (hungern, Sport bis zum Umfallen und Todessehnsucht) und späteren Rachegefühlen gelegt hat.

Sisi war als Kind sehr gesund. Sie ist sehr frei und ungezwungen aufgewachsen und war viel in der Natur. Brigitte Hamann schreibt in ihrer Biografie, dass sie dagegen vom ersten Tag ihrer Ehe an, kränkelte. Immer wieder war die Rede von Nervenleiden.

Astrologisch zeigt sich das an Uranus in Fische im 6. Haus (Gesundheit, Psychosomatik) und Venus in Wassermann an der Häuserspitze 6.
Ein schwaches, empfindsames, hochemotionales Nervensystem (Fischeuranus), dass als Ausgleich (Venus) Freiheit und gleichgesinnte Menschen um sich braucht (Wassermann).

Die Lunge war immer ein Thema, das sich in einem hartnäckigen Husten ausdrückte. Das Wort hartnäckig passt sehr gut zu Saturn. Die Lunge zum 3. Haus im Horoskop.
Bei Sisi steht die Mond-Saturn-Konjunktion im 3. Haus, die über ein Quadrat mit der Wassermann-Venus im 6. Haus verbunden ist.

Der innere Konflikt zwischen dem Wunsch ihre Trauer, ihre Gefühle und Befindlichkeiten auszudrücken und frei darüber sprechen zu können (3. Haus) und dem strengen Protokoll, dem festgezurrtem Tagesablauf und der Einsamkeit (Saturn) zeigte sich im Körper als Luftnot.

Steinbock und Wassermann - Kaiserin Elisabeth

Kaiserin Elisabeth – aufbrechen der Traditionen

Mit dem Sonne-Uranus-Sextil in ihrem Horoskop und mit der Betonung der beiden Zeichen Steinbock und Wassermann war es Sisis Aufgabe, mit Traditionen zu brechen und veraltete Familienstrukturen aufzubrechen. Das hat sie teilweise geschafft. Vor allem hat sie durchgesetzt, dass sich in der Kindererziehung am Hof einiges geändert hat, aber auch, dass Ungarn eine moderne Regierungsform bekommen hat.

Leider ist sie daran zerbrochen. Nicht zuletzt auch, weil ihr Ehemann ihren Wunsch nach Emotionalität und einem freiheitlicheren, modernerem Umgang am Hof nicht erfüllen konnte.

Irgendwann war die Kluft zwischen den beiden zu groß und die aufgestauten, unterdrückten Gefühle der Kaiserin so stark, dass keine Annäherung mehr möglich war. Die Kaiserin verlor die Lust am Leben, zog sich in die Einsamkeit zurück und schottete sich von den Menschen ab. Auch das ist eine Seite des Steinbocks: verbitterte, einsame Menschenscheu, die dem Leben feindlich gegenübersteht.

Selbst ihre jüngste Tochter Valerie, die ihrem Vater sehr nahestand, sagte nach dem Tod ihrer Mutter:“ „Wie verstehe ich jetzt, dass der Umgang mit Papa Mama schier erdrückte. Ja, es ist schwer, mit Papa zu sein, da er einen eigentlichen Gedankenaustausch nie gekannt hat. Ich weiß, wie tief er fühlt und leidet und stehe machtlos vor diesem Weh, mit keinem anderen Mittel als der althergebrachten Schablone.“

Valerie hatte Sisi oft vorgeworfen den Vater nicht gut genug zu behandeln und ihre Pflichten als Ehefrau zu vernachlässigen. Später bereute sie das und sagte:“ Die Prüfung, die ich im Umgang mit Papa nun selbst finde, ist die Strafe für die Schroffheit von damals.“

Der „ekle“ Hof mit seinen erzherzoglichen Rivalitäten, Vorrechten und streng geregelten Umgangsformen ging ihr jetzt genauso auf die Nerven wie ihrer Mutter. Ihr wurde klar, dass ihre Mutter mit ihrer Natur „diese Art des Familienlebens nur als unerträglichen Zwang auf leere Komödie empfinden musste.“ Und schließlich wollte auch sie selbst ihre Kinder von einem „solchen Kreis“ fernhalten.

Die Fassade zählt in aristokratischen Kreisen mehr, als die eigene Befindlichkeit und die Wahrheit. „Leere Komödie“ ist ein guter Ausdruck dafür. Kaiserin Elisabeth war mit ihrer Mond-Saturn-Konjunktion  im Zeichen Skorpion und ihrem Steinbockwesen nicht dafür geeignet. Sie war für Wahrheit und Echtheit – und das auf revolutionäre, hochsensible Art.


Hier kannst du dich für den Newsletter eintragen und als Geschenk mein E-Book bekommen:
https://www.andrea-bschlangaul.de/tierkreiszeichen-bedeutung-e-book-12-zeichen-12-wege/

Hier gehts zum kostenlosen Vorgespräch: mail@andrea-bschlangaul.de

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

2 Kommentare

  1. Inge Anna Wittenzellner

    Liebe Andrea,
    herzlichen Dank für deine umfassenden, tiefgründigen und gut verständlichen Horoskop-Beschreibungen und jeweiligen Zeitqualitäten. Ich empfinde dies immer wieder als bereicherndes und wertvolles Geschenk.

    Ich wünsche auch dir viel Entschlossenheit, Ausdauer und das „Zurückgenährtwerden“ für dein Jahr 2020!

    Liebe Grüße,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.