Zwillinge: Bewegung und Austausch

Am 21.5.2014 um 4.59 Uhr ist die Sonne aus dem Stier in das Tierkreiszeichen Zwillinge gewandert. Nach der erdigen eher zäheren Stier-Energie kommt nun wieder mehr Schwung ins Spiel. Die Zwillinge sind ein vielseitiges, bewegliches und kommunikatives Zeichen und fordern uns zu Leichtigkeit, Lernen und Austausch auf.

Den Impuls, den der Widder ins Leben ruft und der Stier in Form und Planung bringt, wollen die Zwillinge unter die Leute bringen. Jeder soll es wissen und daran teilhaben können! Alles was der Stier an Nützlichem erschaffen hat, trägt die Zwillings-Energie in die Welt hinaus.

Der Stier-Aszendent im Horoskop des Zeichenwechsels legt unser Augenmerk genau auf dieses Thema. Qualität statt Quantität! Nicht jede Information und jedes Wissen ist von Nutzen und weniger ist oft mehr.

Pluto im Steinbock an oberster Stelle präsentiert sich als der große Prüfer, der von seiner hohen Sichtweise herab auffordert, alles akribisch und tiefgründig zu durchleuchten und nichts oberflächliches, was nicht der individuellen Eigenart entspricht, zu glauben oder als einzige Wahrheit anzunehmen. Sein Nachbar, der Mond im Wassermann, dem Zeichen der individuellen Freiheit, wird es ihm danken! 

Es ist für jeden von uns wichtig, herauszufinden, was gut für uns persönlich ist und uns keine Lehren und Weisheiten aufdrängen zu lassen. Jeder Einzelne für sich, soll und muss seine eigenen Erfahrungen machen, auf sein Herz und sein Gefühl hören, um das Beste für sich selbst herauszufinden. 

Die Energien für einen Neubeginn und Umbruch im Innersten unserer Seele stehen zur Verfügung, verlangen aber das bewusste Kennenlernen und Bearbeiten unserer Schattenseiten. Das Zeichen Zwillinge hat viel mit Lernen und Aufnahme von Informationen zu tun, warum sollten wir uns nicht einfach mal vornehmen, Seiten an uns kennenzulernen die ein Schattendasein führen und endlich ans Licht kommen wollen, damit wir uns Selbst von einem anderen Standpunkt aus erfahren können. Das Ganze gepaart mit einer Prise Leichtigkeit und Flexibilität, ganz nach Zwillinge-Art, kann dabei helfen, das Schwere, Traurige oder Belastende leichter loszulassen um sich anschließend wie neugeboren zu fühlen. So können wir uns neu verbinden – zuerst mit uns Selbst, dann mit allen anderen, die wichtig für uns sind und nicht zuletzt mit allem was uns begegnet.

Folgendes Zitat habe ich dazu gefunden:

 „Es gibt Grenzen, die unüberwindlich scheinen
und doch durchquert man sie mit überraschender Leichtigkeit
 

Vertrauensvolle, tiefgründige Gespräche, in denen wir wagen, wirklich das auszusprechen was uns bewegt sind ein wertvoller Anfang um Grenzen zu überwinden. 

Befreit von Begrenzungen und Denkweisen, die längst überholt sind, erwacht eine neue Freiheit und Unabhängigkeit in uns, die unserem Austausch und unseren Verbindungen mit anderen Menschen eine neue Dimension und Tiefe ermöglicht. Es fühlt sich von innen her stimmiger, echter und wahrhaftiger an und macht einfach mehr Spaß! Denn der sollte im Zwillinge-Monat auch nicht zu kurz kommen!  

In diesem Sinne, einfach mal hinhören, was die innere Stimme zu sagen hat und in Dialog mit ihr treten! Vielleicht ist ja was Neues, Nützliches dabei, das weitergegeben werden will!

Andrea Bschlangaul

 

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.