Horoskopbeispiel: Ein „doppelter Steinbock“

Horoskopbeispiel: Ein „doppelter Steinbock“

Das ist das Horoskop einer Frau, bei der Sonne und Aszendent im Steinbock stehen: also ein „doppelter Steinbock“. Die letzten Jahre waren nicht leicht für sie und erforderten eine starke Veränderung ihrer Persönlichkeit – Pluto lief über ihre Sonne (Persönlichkeit) und ist auf dem Weg durch das erste Haus (Auftreten, Herausforderungen des Lebens aktiv anpacken, spontaner Ich-Ausdruck).

Mit ihrer betonten Steinbock-Art ist sie es gewöhnt hart anzupacken, Pflichten zu erfüllen und Verantwortung zu übernehmen für ihre Kinder und den Menschen mit denen sie näher zu tun hat.

Ein Ambivalenzdreieck das die Planeten Mond, Neptun und Pluto/Uranus bilden und das auf der 4-10-Achse steht, zeigt an, dass sie schwer Nein sagen kann, ihre Bedürfnisse schlecht wahrnimmt und dazu neigt sich aufzuopfern.

Diese ganzen Bereiche zeigten sich seit 2015 verstärkt in ihrem Leben und verlangten viel Selbsterkenntnis und Wahrheit gegenüber sich selbst. Es wurde viel Verdrängtes aufgewühlt und musste neu sortiert werden.

Der jetzige Transit (Übergang) von Sonne und Venus im Steinbock über ihre Sonne im Horoskop brachte einen Konflikt mit ihrer Arbeitskollegin zum Höhepunkt, der vorher als die Transit-Sonne noch im 12. Haus (verborgenes, heimliches, nicht greifbar) stand, schon unterschwellig vorhanden war. Die Steinbock-Frau durfte erleben, dass die vorher so kompromissbereite Kollegin plötzlich egoistischer wurde. Das kratzte an ihrem Selbstwertgefühl (Venus), da sie ja vorher die ganzen Jahre immer wieder auf so manches verzichtet hatte um die Zusammenarbeit harmonisch zu gestalten.

Der gleichzeitige Transit von Saturn (Abgrenzung, Körper, Beschränkung) über Neptun in ihrem Geburtshoroskop forderte sie zusätzlich auf, die Grenzenlosigkeit in Bezug auf ihr Wohlbefinden zu beschränken. Dieses Thema zeigte sich stark im körperlichen und gesundheitlichen Bereich, aber mit Schmerztabletten geht ja noch so manches!

Mit ihrer doppelten Steinbock-Art (Sonne und Aszendent) war sie es gewöhnt sich alleine durchzukämpfen, wenn die Kollegin im letzten Jahr sehr viele Krankheitstage und sonstige Fehltage hatte. Steinbockbetonte Menschen können ja auch Aufgaben und Herausforderungen bewältigen, die sie nicht begeistern, die sie aber als Pflicht ansehen.
Nach dem Motto: „Wenn es die Pflicht verlangt, dann muss eben angepackt werden!“ hangelte sich diese Frau von einer Herausforderung zur nächsten. Immer tauchte ein neuer Gipfel auf der zu besteigen war.

Als die Kollegin nach einem krankheitsbedingten „Weihnachtsurlaub“ wieder auftauchte und Ansprüche auf Urlaub stellte war das Fass endlich voll. Jetzt ist die Enttäuschung groß (Saturn Transit Neptun), das Ausmaß der Aufopferung wird der Frau bewusst und jetzt hat sie die Chance es anders zu machen.
Das was Pluto ans Licht gebracht hat in Sachen Nein-Sagen, Verantwortung abgeben usw. soll jetzt gefestigt werden. Saturn im Steinbock kommt langsam aber sicher auf ihre Sonne im Geburtshoroskop zu und prüft wo es noch hakt.
Mitte Februar läuft er schon mal über ihren Aszendenten und unterstützt dort ihre Stärke, später überquert er ihre Sonne und stabilisiert sie.

Schon Ende Januar löst die laufende Venus im Wassermann ihren Mars und ihre Venus aus und bringt Schwung in den Wunsch nach mehr Unabhängigkeit und Individualität. Wird sie selbst auch egoistischer und tritt für ihre Wünsche ein, dann tut das ihrem Selbstwert enorm gut!
Sie ist auf einem guten Weg und kann ihre Steinbockbetonung jetzt nutzen um sich den Herausforderungen des Jahres 2018 zu stellen. Abgrenzung und Ja zu ihr selbst zu sagen ist nicht leicht für sie. Die Angst vor Ablehnung und die Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Liebe (Ambivalenzdreieck mit Mond und Neptun) sind stark im Unbewussten verankert (4-10-Achse), aber eine doppelte Steinbock-Frau schafft ja sehr vieles! 😉

Liebe Grüße
Andrea Bschlangaul

Hier geht’s zur persönlichen Beratung: https://www.andrea-bschlangaul.de/angebot/

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.