Horoskop des Monats: Neptun

Horoskop des Monats: Neptun

Das Horoskop des Monats habe ich dieses Mal passend zum Artikel über Neptun ausgesucht.
Es ist das Horoskop eines Privatmannes, den ich kenne – dieses Mal also kein Prominenter. 😉

Horoskop des Monats: Mond im Zeichen Fische (Neptun ist Herrscherplanet der Fische)

Horoskop des Monats: Neptun

Der Mond, das Gefühlsleben, steht in diesem Horoskop im Zeichen Fische im 6. Haus.
Dieser Mann hat in seinem Leben viel gearbeitet und hat sich dabei immer um Hilfsbereitschaft bemüht.


Er hat z.B. neben seiner beruflichen Tätigkeit als Hausmeister für eine alleinstehende Frau gearbeitet und er hatte viele ehrenamtliche Aufgaben, die er alle selbstlos ausgeübt hat.
Die Kehrseite seiner Hilfsbereitschaft ist, dass er selten zu Hause war, was ihn für seine Familie im Alltag (6. Haus) eher „unsichtbar“ machte (Neptun).

Das Quincunx zu Pluto im Zeichen Löwe an der Spitze des 11. Hauses zeigt an, dass er nach Anerkennung gesucht hat und sich sehr intensiv in Vereinen engagiert hat.
Dieser Einsatz in der Öffentlichkeit hat ihm viel Ruhm bei den jeweiligen Vereinsmitgliedern gebracht, aber seine Frau und seine Kinder blieben auf der Strecke.

Es ist typisch für das Neptunprinzip, dass eine höhere Aufgabe erfüllt wird, was leider auch dazu führen kann, dass der Alltag mit seinen „kleinlichen“ Anforderungen zu kurz kommt.  

Horoskop des Monats: Neptun im 12. Haus 

Neptun hat seinen Platz im 12. Haus gefunden – exakt der Bereich, der ihm zugeordnet ist.
Eine starke Stellung also!
Zum ihm gesellt sich der Mondknoten und er steht in guter Verbindung zur Saturn/Uranus-Konjunktion.

Die neptunische, sehnsüchtige und helfende Welt bekommt den Auftrag sich in der Realität zu verankern (Saturn) und eine menschlichere Gesellschaft zu gestalten (Uranus).
Er hat sich als gesetzestreuer Beamter (Saturn im 8. Haus) immer sehr exakt an seine Schweigepflicht gehalten (Neptun in 12) und wurde über die Jahre zu einem richtigen Geheimnisträger, der sehr verschwiegen ist.
Er hat sozusagen die amtliche Verschwiegenheit regelrecht verkörpert.

Außerdem hat er sich viele Jahre politisch engagiert und sich u.a. auch für den Umweltschutz eingesetzt.

Der Glaube (Neptun) und die Kirche als Institution (Saturn) haben einen hohen Stellenwert bei ihm und er sieht es als seine Pflicht an (8. Haus) die Gottesdienste zu besuchen.
Außerdem war er lange Zeit im Bereich der Kirche ehrenamtlich tätig.
Jupiter im 9. Haus im Sextil zur Venus stützt dieses Thema zusätzlich.

Ein Nachteil dieser Saturn/Neptun-Verbindung ist, dass er ein schwaches Körpergefühl hat und sich viel zu oft überlastet. Das Ergebnis sind mehrere Bandscheibenvorfälle.
Und er konnte nicht nein sagen, wenn er gebeten wurde ein Amt oder eine Aufgabe im Vereins- oder Gemeindewesen zu übernehmen.

Horoskop des Monats: Neptun

Horoskop des Monats: Fischemond

Der Mond im Zeichen Fische ist ein etwas zwiespältiger Geselle.
Er schwingt und fühlt mit allen Menschen mit und hat Mühe sich abzugrenzen. Sobald er sich einem Menschen nahe fühlt, fließt seine Liebe.
Aus Liebe tut er alles und opfert sich sogar auf. Sobald aber Erwartungen an ihn gestellt werden, entzieht er sich.

Das war bei diesem Mann genauso.

Er hat sich für seine Ehrenämter und zum Teil auch für seine Frau aufgeopfert. Zum Beispiel hat er eine gute Stellung bei einem Chef, der ihn fast wie einen Sohn aufgenommen hatte, verlassen, weil er seine Frau kennengelernt hatte.
Seine Zukünftige konnte nicht weg, da sie ihre Mutter nicht alleine lassen konnte.

Wenn es aber später darum ging, seine Frau gegen die dominante Mutter zu unterstützen, hat er sich entzogen.
Als seine Frau dann zur Alkoholikerin wurde, hat er sie unterstützt indem er ihr Wein usw. besorgte, aber nicht verstanden, dass dieses Opfer das falsche Ergebnis bringt.
Aus Mitgefühl und Co-Abhängigkeit entstehen gleichzeitig Hilfe und Auflösung eines Menschen. Ein sehr markantes Neptun-Thema.

Der kräftige Widder-Mars im 7. Haus wurde durch den Fischemond geschwächt und auf das Gegenüber projiziert (7. Haus.)
Das heißt, dass seine Frau, durch seine unterlassene Hilfe bei der Durchsetzung (Mars) gegenüber der Mutter, aggressiv wurde, wenn sie getrunken hatte. Sie hat sich den Ärger von der Seele geredet und er hat teilnahmslos geschwiegen.

Traumwelt

Später als seine Frau gestorben ist, hat er sich in jedem Zimmer einen kleinen Altar mit Bildern von ihr aufgebaut.
So sehr er sie immer wieder im Stich gelassen hat, so sehr vergöttert er sie jetzt.
Das ist auch typisch für einen neptunbetonten Menschen: der Traum und die Sehnsucht stehen ihm oft näher, als die gelebte Realität.

Von einer idealen Liebe zu träumen ist wesentlich leichter als sie im wahren Leben zu gestalten und sich mit der geliebten Frau auseinanderzusetzen.

Auch der liebevolle, mitfühlende Planet Neptun hat seine Schattenseiten, wenn man ihn nicht durchschaut und nicht versucht ihn bewusster zu leben.  

Gefällt dir der Beitrag? Dann kannst du ihn hier teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.